Theaterpädagogik

Text
Text
Text
Text
Text
Text
Text
Text
Text

Aktuelles

  • THEATER@HOME JUNG

    Aus unserem Wohnzimmer für euer Wohnzimmer

    Theater zum Mitmachen, Theater schauen, Konzerte hören, all das lebt von der Begegnung mit Menschen. Zu unser aller Wohl und um die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen bleiben nun auch wir zuhause. Trotzdem möchten wir auch von hier aus weiter Kunst machen und mit euch und Ihnen in Kontakt bleiben und eröffnen deswegen hier eine digitale Bühne und Probebühne.

     

    Nach dem Motto: #wirbleibenzuhause ERZÄHLMIRWAS und #wirbleibenzuhause MITMACHEN findet ihr hier Videobotschaften, Mitmachangebote und eine spartenübergreifende Fortsetzungsgeschichte.

     

    Wir freuen uns euch hoffentlich ganz bald wieder live zu sehen und bis dahin, lasst uns digital in Kontakt bleiben!

    Euer Team der Theaterpädagogik

#wirbleibenzuhause

Keine Spielclubproben bis 19. April

Eure Gesundheit ist uns wichtig. Damit die Ausbreitung des Corona Virus gebremst werden kann, bleiben auch wir zuhause. Es finden also bis 19. April keine Spielclubproben in den Theatern Stralsund und Greifswald statt. Trotzdem ... die Premieren stehen vor der Tür und natürlich wollen wir mit euch eine Aufführung realisieren. Eure Spielclubleiter*innen setzten sich mit euch in Verbindung, was ihr von zuhause aus machen könnt. Bis hoffentlich bald wieder im Theater!

Euer Spielclub Team

Spielräume-Theaterpädagogik 2019/20

  • „Der Standpunkt macht es nicht, sondern die Art, wie man ihn vertritt.“

    Theodor Fontane


    In den Unruhen der 1968er sprach Martin Luther King darüber, dass es Zeiten gibt, in denen man allen Mut zusammennehmen und seinem eigenen Gewissen entsprechend für das, was man richtig findet, Position beziehen muss. Angesichts der aktuellen politischen Tendenzen, populistischer Meinungsmache und zum Teil unethischen Gedankenguts, das plötzlich zum Mainstream wird, angesichts von kurzfristigen persönlichen Interessen, die zu oft über berechtigte Forderungen zur Rettung des Weltklimas und unser aller Lebensraums gestellt werden, scheint diese Aufforderung wieder unglaublich aktuell. Allein einen eigenen Standpunkt zu haben, ist nicht ausreichend. Es wird Zeit, das Schweigen zu brechen und tätig zu werden. Es wird Zeit, Wege und Formen zu finden, den eigenen Standpunkt zu vertreten. Es wird Zeit, mutig zu sein. Kunst ist nicht neutral, Kunst bezieht Stellung, äußert Meinung und bietet damit auch Reibungsfläche. Wo stehen wir? Wo stehen die Künstler*innen, die am Theater Vorpommern arbeiten? Wo stehen Sie?

     

    Standpunkte sehen und diskutieren: In diesem Sinne laden wir in Einführungsworkshops, Gesprächen, Fortbildungen und beim „Blick hinter die Kulissen“ zum gemeinsamen Erforschen, zur Auseinandersetzung und zum Experimentieren rund um inhaltliche und ästhetische Themen der aktuellen Inszenierungen ein.

     

    Mein Standpunkt: Natürlich sind Sie herzlich eingeladen, eigene ästhetische Formen zu entwickeln, um Ihren Standpunkt künstlerisch zu vertreten. In spannenden (Schul-)Projekten, Workshops, Kulturwandertagen, den Theaterspielclubs und dem Tanz-Theater Club laden wir zum gemeinsamen Tanzen, Musizieren und Theatermachen ein.

     

    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihre Theaterpädagoginnen

    Sabine Kuhnert und Elisa Weiß

  • Theater +

    Rügener Schultheatertage, WerkstattBühne junior (Schultheatertage für Klasse 1-6), WerkstattBühne (Schultheatertage für Klasse 7-12), Regionales Theatertreffen und Schul-Theater-Kooperationen

  • THEATER IN SICHT

    Theaterwochen für Schüler M-V

    24. Februar - 13. März 2020

    Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Die Fotos auf diesen Seiten stammen (soweit nicht explizit anders ausgewiesen) von: Vincent Leifer, Nele Honig, Katja Pfeifer, Stephanie Langenberg, Anahita Müller, Benjamin Glanz, Lilith Jansen, Anna Marlena Priebe, Lena Dohnal, Hanna Küster, Antonia Ahrens, Sophia Charlotte Tilsen, Sabine Kuhnert