WIEDERAUFNAHME Kiss Me, Kate

text

Musical von Cole Porter
in deutscher Sprache

„… Manfred Ohnoutka (…) inszeniert das Stück als äußerst schwungvolle, sehr für sich selbst sprechende Musikalische Komödie. (…), mit raschen Tempowechseln, quirligen Ensembleszenen und wenig Scheu vor komödiantischem Theaterdonner reizt er alle Möglichkeiten effektvollen, bewusst kontrastgeschärften und abwechslungsreichen Spielens aus ..." Ekkehard Ochs, Ostsee-Zeitung

Sa 21.9. / 19.30 Uhr / Stralsund

(Großes Haus)

Mi 25.9. / 19.30 Uhr / Putbus

Sa 28.9. / 19.30 Uhr / Greifswald

(Großes Haus)

WIEDERAUFNAHME Michael Kohlhaas

text

Schauspiel
von Franziska Steiof
nach Heinrich von Kleist

Ein Akt der Willkür entzieht dem Pferdehändler Michael Kohlhaas den Boden unter den Füßen, so dass er schließlich zum Räuber und Mörder wird. Oliver Scheer inszenierte Kleists berühmte Novelle in einer Bühnenfassung von Franziska Steiof.

So 22.9. / 18.00 Uhr / Stralsund
(Gustav-Adolf-Saal)
Mo 23.9. / 10.00 Uhr / Stralsund
(Gustav-Adolf-Saal)
Sa 5.10. / 20.00 Uhr / Greifswald (Rubenowsaal)

Vorhang auf!

Bühnenshow zum Spielzeitbeginn

text

Wir eröffnen die Spielzeit 2019/2020 mit der traditionellen Bühnenshow. Im Jahr 1994 fusionierten die Stadttheater in Stralsund und Greifswald zum Theater Vorpommern. Grund genug, dass die Ensembles in den vergangenen Monaten fleißig die Archive durchstöberten und Highlights aus 25 gemeinsamen Jahren für Sie zusammengestellt haben.
Im zweiten Teil des Abend geben wir einen Ausblick auf den Spielplan 2019/2020. Freuen Sie sich auf Einblicke ins neue Repertoire des Theaters und gewinnen Sie Eintrittskarten für ausgewählte Premieren!

GREIFSWALD: Fr 13.9. / 19.30 Uhr (Großes Haus)
STRALSUND: Sa 14.9. / 19.30 Uhr  (Großes Haus)

Premiere SUPERGRÜN

text

Tanzstück von Juli Reinartz

Ein Projekt von VORPOMMERN TANZT AN-movin’bröllin

TANZPAKT Stadt-Land-Bund

Im Rahmen von VORPOMMERN TANZT AN präsentieren schloss bröllin und das Theater Vorpommern erstmalig gemeinsam ein zeitgenössisches Tanzstück. Das Thema des Stücks ist die kulturelle Inszenierung von Landschaften und den Identitäten, die sich damit verbinden.

PREMIERE GREIFSWALD / Fr 6.9.

19.30 Uhr / Hinterbühne

PREMIERE STRALSUND / Mi 11.9.

19.30 Uhr / Hinterbühne

Putbus / Sa 14.9. / 19.30 Uhr

WIEDERAUFNAHME Das Theater der unerhörten Dinge

text

Eine Hausbegehung von Roland Albrecht

Die Schauspieler Jan Bernhardt und Lutz Jesse sind wieder spätabends im Theater unterwegs. Sie zeigen Ihnen Dinge und erzählen Geschichten, die bisher ungesehen und unerhört waren.

Fr 31.8. / 21.00 Uhr / Greifswald (Treffpunkt Bühneneingang;

Anklamer Str. 106)

Sa 8.9. / 20.00 Uhr / Stralsund (Treffpunkt Bühneneingang;

Olof-Palme-Platz 6)

Romantik und
Idylle pur ...

Auf in die neue Konzertsaison!

text

Mit dem 1. Philharmonischen Konzert startet das Philharmonische Orchester Vorpommern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Florian Csizmadia in die neue Spielzeit. Auf dem Programm stehen das „Siegfried-Idyll“ von Richard Wagner und Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur, „Die Romantische“.

Öffentliche Generalprobe:
Mo 16.9. / 19.00 Uhr / Greifswald (Großes Haus)

Konzerte:
Di 17.9. / 19.30 Uhr / Greifswald (Großes Haus)
Mi 18.9. & Do 19.9. / 19.30 Uhr / Stralsund (Großes Haus)
Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn im Foyer

WIEDERAUFNAHME STRALSUND
Irgendwie Anders

text

Musiktheater für Kinder
ab 3 Jahren
von Ralf Gscheidle (Musik) und Brigitta Gillessen (Texte)
nach Kathryn Cave (Buch),
illustriert von Chris Riddell

Spielerisch, mit wenigen Worten und natürlich mit Musik erzählen Sänger*innen und Instrumentalist*innen die berührende und lehrreiche Geschichte des Irgendwie Anders, der in einer von Ausgrenzung und Mobbing bestimmten Welt selbst erst lernen muss, was Toleranz und Freundschaft bedeuten.

WIEDERAUFNAHME STRALSUND:

So 15.9. / 15.00 Uhr / Gustav-Adolf-Saal

ab 14.30 Uhr: Basteln für Kinder

PREMIERE So 8.9. / 15.00 Uhr / Greifswald (Rubenowsaal)

26.9.19-29.9.2019 in Stralsund

text

Die BIENNALE THEATER HANSE ist das erste Theaterfestival, das im Zwei-Jahres-Rhythmus innovative Inszenierungen aus dem gesamten Ostseeraum zeigen wird. Wir laden Sie ein, die enorm vielgestaltige und doch auch spezifische Welt des zeitgenössischen Theaters im Ostseeraum zu entdecken. Die BIENNALE THEATER HANSE startet 2019 mit einem erlesenen, noch überschaubaren Programm. Ziel ist es, dass 2021 bereits alle Länder rund um die Ostsee auf diesem Festival vertreten sind.

Stralsunder Premiere QUÖRK ̶
Das hässliche Entlein

Ein Puppenmusical frei nach Hans Christian Andersen

text

Quörk ist anders. Er quakt anders, er schwimmt anders, und er sieht
auch irgendwie anders aus als seine flauschig-gelben Entengeschwister:
Mehr so grau.

Ein Stück über den Mut zum Anderssein.
 
PREMIERE Sa 31.8. / 15.00 Uhr / Stralsund (Gustav-Adolf-Saal)
PREMIERE Sa 21.9. / 15.00 Uhr / Greifswald (Rubenowsaal)
PREMIERE So 29.9. / 16.00 Uhr / Putbus

WIEDERAUFNAHME Antigone

text

Tragödie des Sophokles
in einer Bühnenfassung von Annett Kruschke
nach der Übersetzung von Walter Hasenclever

„… Bei Kruschke wird alles infrage gestellt. Wie ist die Macht verteilt? Sind Strukturen, vor allem Geschlechterstrukturen nicht obsolet? (…) Die Spiellust übertrug sich auf die begeisterten Zuschauer, die das mit Bravo-Rufen und tosendem Beifall würdigten.“

Annemarie Bierstedt, Ostsee-Zeitung

So 22.9. / 18.00 Uhr / Greifswald

(Großes Haus)

Mo 23.9. / 10.00 Uhr / Greifswald

(Großes Haus)

So 27.10. / 18.00 Uhr / Stralsund

(Großes Haus)

Mo 28.10. / 10.00 Uhr / Stralsund

(Großes Haus)

WIEDERAUFNAHME Die Fischbrötchenoper

text

Eine musikalische Vorpommernchronik von Patrick Schimanski,
Stefan Hufschmidt und Sebastian Undisz

"... Alles geschieht mit großer Lust und noch mehr Leidenschaft. Und die springt wie ein Funke aufs Publikum über ..."

Reinhard Amler, Ostsee-Zeitung

So 15.9. / 16.00 Uhr / Greifswald
(Großes Haus)
Wiederaufnahme / Sa 7.9. / 19.30 Uhr / Stralsund (Großes Haus)

Onlinekauf mit PayPal

Wenn Sie Ihre Karten online über die Homepage des Theaters Vorpommern kaufen, können Sie ab sofort auch mit PayPal bezahlen.

text

Das neue Spielzeitheft zum Download

Öffnungszeiten der Theaterkasse im August

Die THEATERKASSE GREIFSWALD ist vom 13.- 30.8.2019, Di-Fr 10-16 Uhr geöffnet.
(Tel. 03834 – 5722 224)

Hier gehts zum Ticketshop

Umstellung der Beleuchtungstechnik auf LED

Die Europäische Union, der Bund und das Land Mecklenburg-Vorpommern fördern die Umstellung der Beleuchtung auf energieeffiziente Beleuchtungstechnik in den Theaterhäusern der Theater Vorpommern GmbH

text

text